BuschFunk Musikverlag

Künstler + Konzerte + Konsum

Skip to Main Content »

Search Site

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

PANKOW Live 2017 ! ohrenfreundlich als Live-Konzert wie 2-CD- Produktion

Aufruhr in den Augen- reloaded

Pankow

Medium: 2CD

Erschienen: 2016

Bestellnr.: 06732

Pankow & Boddi Bodag

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Unser Preis:
16,95 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Add Items to Cart in den Korb

Artikelbeschreibung

„Aufruhr in den Augen“ hatte 1988 Pankow, die Angst stand dabei auch den Funktionären im Gesicht.
Nun steht eine akustische Auferstehung augenscheinlich und ohrenfreundlich als Live-Konzert wie CD- Produktion an, die auf der CD 2 eine Art "Best of" der Band hammermäßig parat hält.

Unverhofftes Wiederhören
Von Christoph Dieckmann
Pankow ohne Strom! Was kann das werden? Im November 2016 besucht meine liebste Heimatband den Berliner "Frannz"-Club, um ein epochales Album kammermusikalisch aufzuführen. 1988 intonierte "Aufruhr in den Augen" Agonie und Ungeduld der späten DDR: "Dasselbe Land zu lange gesehn, dieselbe Sprache zu lange gehört, zu lange gewartet, zu lange gehofft, zu lange die alten Männer verehrt. Ich bin rumgerannt, ich bin rumgerannt, zuviel rumgerannt, ist doch nichts passiert." Aus meiner Plattenrezension im "Sonntag" wurde dieses Zitat gestrichen. Die jugendliche Spannkraft des greisen Politbüros war noch Staatsdoktrin.

Und nun nahen Pankows immergrüne Helden, verstärkt um Bodi Bodag. Jubel! Auf der Bühne Nervosität. Andre Herzberg singt im Sitzen und verschluckt den halben Anfangsvers des Titelsongs. Dann "Einsam", im Original ein Fetzer über Onanie bei der Nationalen Volksarmee. In der entwaffneten Version kopulieren, scheint es, Randy Newman und Gunter Gabriel. Aber dann geht’s richtig los. Rotz und Charme der Songs sind, leicht melancholisiert, erhalten. Im zweiten Teil der Show gibt´s auch wieder Saft für Jürgen Ehles unentbehrliche Stromgitarre, dazu aktuälteste Klassiker und neuere Klassesongs. "Ich glaub, es gibt das Glück" - welche Berliner Kunst hätte jemals so viel Herzlichkeit gewagt!

"Unverhofftes Wiedersehen" heißt eine berühmte Kalendergeschichte von Johann Peter Hebel. Acht Tage vor seiner Hochzeit verunglückt der Bräutigam, ein schwedischer Bergmann. Nach einem halben Jahrhundert wird er 1809 geborgen - äußerlich unversehrt, konserviert in Eisenvitriol. Doch die Welt ist eine andere geworden. Niemand erkennt den Toten, nur die greise Braut. Wie gut, daß Pankows Werk bereits nach drei Jahrzehnten aufersteht. Auch unsere Welt wurde verwandelt, doch wir sind alle am Leben. Und erkennen einander, so jung wie reif.



Andre Herzberg schreibt:

Aufruhr in den Augen reloaded
nach 30 Jahren neue Version des Albums von PANKOW

1987 lag schon Agonie über dem Land DDR. Da nützte auch das mit Pomp gefeierte Berlin-Jubiläum nichts mehr. Es verließen laufend und immer mehr Einwohner die Heimat, um im Westen Deutschlands glücklicher zu werden. Wir wollten unser nächstes Album aufnehmen, endlich in einem privaten Studio in Mecklenburg, weiter ab von den Redakteuren und sonstigen Musikbeamten unserer Plattenfirma. Zunächst musste aber doch über Inhaltliches diskutiert werden. Also fuhr ich zu Herrn ... nach hause. Als ich sagte, das Album solle "Aufruhr in den Augen" heißen, bekam er ein Flimmern: könnte es nicht auf "Power in den Augen" geändert werden? Ich fragte ihn zurück, ob das seine, oder die Meinung seines Chefs wäre. Die Antwort blieb er schuldig (weil er selber kurz danach einer von den Ausreisern war), so blieb es bei "Aufruhr...". Mit dem gleichnamigen Lied wollte ich einen Typ Mensch beschreiben, der sich nicht über Äußerlichkeiten definiert. "Gib mir´n Zeichen" hatte Jürgen ursprünglich für den Film "Eimal in der Woche schrein" geschrieben, mit einem Text über Pubertierende. Der Film war verboten worden, die Musik blieb übrig. Das unserem Alter ewige Thema Liebe in war mir wichtiger, also kam ich mit der Idee, die dann dem Lied diese Richtung verpasste. Aus der selben Schublade kam auch "Marilyn". Jürgen und ich waren große Fans der Monroe, unser Alltag nach den Muggen sah prosaischer aus, Ingo und Rainer schrieben die wunderbare Musik dazu. "Wieder auf der Straße" ist auch so ein Lied, wo aber unser ewiges Unterwegs-Sein noch dazu kam.

Das Lied "Einsam" ist eine Reflektion auf meine Armeezeit, wohl der dunkelste Abschnitt meines Lebens. Das später berühmte Lied "Langeweile" ist eine, mir nur zu gut bekannte Stimmung. Dass es nach Veröffentlichung eine solche politische Dimension bekam, war weder unseren müden Zensoren, noch uns selber so klar, darauf machte uns erst ( negativ ) ein hoher SED Funktionär aufmerksam, der das Lied verbieten lassen wollte und nach der Wende unsere Fans, die das Lied besonders mochten und mögen. "Ich bin bei Dir" hatte ich geschrieben, weil ich zu dieser Zeit noch auf Veränderung der Verhältnisse hoffte und wollte, dass sich die Kritiker der DDR daran beteiligten, anstatt auszureisen, eine Illusion.

Das Album ist für uns bis heute Maßstab für das, was wir sein wollen mit unserer Musik, mit all den Themen, den Riffs, der Härte und Zärtlichkeit. Wenn wir im Jahr 2017 das Album noch einmal in neuer Version heraus bringen, dann, weil wir von der Qualität und der Zeitlosigkeit der Lieder überzeugt sind.

Titelliste

CD 1
  1. - Aufruhr in den Augen,Herzberg M: S. Dohanetz, I. Griese, J. Ehle, R. Kirchmann, A. Herzberg
  2. - Einsam - T: A. Herzberg M: R. Kirchmann
  3. - Langweile - T: A. Herzberg M: R. Kirchmann
  4. - Straßenlärm - T & M: J. Ehle
  5. - Marylin - T. A. Herzberg M: R. Kirchmann, I. Griese
  6. - Gib mir'n Zeichen - T. A. Herzberg M: J. Ehle
  7. - Ich bin ich - T: Eckhard Mieder M: J. Ehle
  8. - Der Ausreißer - T: Eckhard Mieder M: J. Ehle
  9. - Du kriegst mich nicht - T & M: J. Ehle
  10. - Ich bin bei Dir - T: A. Herzberg M: R. Kirchmann
  11. - Wieder auf der Straße - T: A. Herzberg M: J. Ehle, R. Kirchmann
CD 2 enthält:
  1. - Neuer Tag in Pankow - T & M: J. Ehle
  2. - Ich mach 'ne Liste - T & M: J. Ehle
  3. - Ich wart' heut Nacht,Herzberg M: A. Herzberg, S. Dohanetz, A. Dziuk, J. Ehle, J. Reznicek
  4. - Stille - T: F. Klauke, A. Herzberg M: J. Ehle
  5. - Es gibt keine besseren Zeiten - T & M: J. Ehle
  6. - Freitag - T: F. Klauke M: J. Ehle
  7. - Die wundersame Geschichte von Gabi - T: A. Herzberg, J. Ehle M: J. Ehle
  8. - Rock 'n' Roll im Stagtpark - T & M: J. Ehle
  9. - Wetten, Du willst - T & M: J. Ehle
  10. - Langeweile - T: A. Herzberg M: R. Kirchmann
  11. - Inge Pawelczyk - T: F. Klauke M: A. Herzberg, J. Ehle, F. Hille, R. Kirchmann, J. Reznicek
  12. - Komm, Karlineken, komm (wir woll'n zu PANKOW geh'n) - M & T: A. Spahn

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

flüstern und Schreien

flüstern und Schreien

Dokumentation

14,95 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Anzeigen

STOP! Rock

STOP! Rock

Sampler

34,95 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Anzeigen

Nur aus Spaß

Nur aus Spaß

PANKOW

13,95 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Anzeigen

Neuer Tag in Pankow

Neuer Tag in Pankow

PANKOW

13,95 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Anzeigen